Beispiele für effizientes Plastik-Recycling

Unsere Kunden kommen aus allen Bereichen der Industrie. Vom Kleinunternehmen bis zum internationalen Konzern. So unterschiedlich die Branchen und die Größen sind, so unterschiedlich sind ihre Recycling-Bedürfnisse.

Lesen Sie hier ein paar Beispiele, wie wir Unternehmen helfen, aus ihrem Plastikmüll wieder verwertbare Rohstoffe zu machen.


  • Kreditkarten-Produzent spart 30 – 40% Recyclingkosten

    Der Kreditkarten-Produzent aus Wien ließ alte und schadhafte Plastikkarten bei einem Recycler entsorgen. Die Karten wurden in kleinen Schachteln verpackt und bis zur Abholung gelagert. Dadurch entstanden dem Unternehmen enorme Kosten für Handling und Lagerung.

    Wir rieten dem Unternehmen zum Umstieg auf größere Verpackungseinheiten und dem Einsatz einer Müllpresse. Die Kreditkarten werden darin samt der Kartons zu kleineren Lagereinheiten gepresst. Wir holen den gepressten Abfall ab und verwerten ihn wieder. Die Kosten wurden dadurch um 30 – 40% gesenkt!

  • 48-Stunden-Abholung für Flaschen-Hersteller

    Ein kleines Lager und regelmäßig große Mengen an Plastikabfall waren die Probleme dieses Flaschen-Produzenten. Bis er bei uns Kunde wurde.

    Heute reicht ein Anruf und wir holen den Plastikmüll verlässlich innerhalb von 48 Stunden ab. So wird das Lager klein gehalten und die Kosten optimiert.

    Außerdem erhält das Unternehmen für den gelieferten Rohstoff bares Geld.

  • Müllpresse rechnet sich innerhalb von 12 Monaten

    Ein Getränkeabfüller lagerte bisher den Plastikabfall in einem sperrigen Container. Dadurch wurde viel Platz im Lager verschwendet. Und obwohl das Unternehmen große Müllmengen an den Recycler liefert, bekam es kein Geld dafür.

    Nach einer Beratung installierten wir eine Müllpresse im Lager. Sie nimmt kaum Platz in Anspruch und presst das Plastik in kleine Pakete. Für den Abfall erhält das Unternehmen von uns den üblichen Marktpreis. Dadurch haben sich die Kosten für die Müllpresse und den Arbeiter innerhalb von nur 12 Monaten amortisiert.

  • Weniger Aufwand und Kosten durch verlässliches Kundenservice

    Einer unserer Kunden, ein Kunststoffhersteller, entschied sich zum Wechsel zu einem chinesischen Recycler. Dieser bot ihm einen besseren Preis für seinen Plastikabfall. Allerdings war das Kundenservice äußerst mangelhaft. Der Müll wurde nicht zum vereinbarten Zeitpunkt abgeholt, das Unternehmen verbrachte viel Zeit mit Telefonaten und Platzschaffen im Lager.

    Bereits nach kurzer Zeit kehrte der Kunde zu uns zurück. Denn die Kosten für den zusätzlichen Aufwand durch das schlechte Kundenservice waren größer, als der Preisvorteil.